STICK & TEXTILDRUCK

Textilveredelung à la carte!


Individuell mit Ihrem Logo bedruckter oder bestickter Bekleidung oder Werbemittel fallen viel mehr auf!
Sich abzuheben und einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen wäre von Vorteil.

Dies bewirkt man mit auffälligen Design, hochwertigen Textildruck oder mit einem klassischen Stick.

 

Wir sind Ihr Partner im Textildruck und Stick im Bezirk Baden / Niederösterreich

Wir bedrucken und besticken Textilien wie: T-Shirts, Poloshirt, Hemden, Blusen, Jacken, Sweater, Sportbekleidung, Kappen, Filz, Merchandisingprodukte wie Regenschirme, Taschen, Frottee, Patch, Patch mit Klettverschluss uvm.

Preise im Textildruck

Die Preise richten sich nach der Größe des Motives bzw. Logo, der Anzahl der Farben und letztendlich auch der Auftragsmenge.

Preise im Stick

Auch hier richten sich die Preise nach der Größe des Motives bzw. Logo, allerdings auch nach der Anzahl der Sticke und der Auftragsmenge.

Beim Stick kommt auch noch ein Stickprogramm hinzu. Das wir nur einmalig pro Motiv berechnen, alle weiteren Aufträge mit dem selben Motiv sind ohne Stickprogramm möglich.

Sie möchten Bekleidung bedrucken oder besticken lassen? Senden Sie uns Ihr Logo, gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

Fertigungszeit für den Textildruck & Stick

Wir sind bemüht jeden Auftrag mit bester Sorgfalt und auf dem schnellsten Wege auszuführen. Deshalb benötigen wir je nach Auftragslage ca. 14 Werktage. Eilaufträge können wir gerne nach Absprache ermöglichen.

Dateiformate für den Textildruck und das besticken von Bekleidung

Bei diesen Drucktechniken ist eine hochauflösende Grafik von 300 dpi bzw. eine Vektordatei nötig. Haben Sie keine Vektordatei? Kein Problem – wir können auch Ihre Grafik in eine druckbare Datei erstellen. Kontaktieren sie uns bezüglich der Kosten für eine Vektorisierung (Grafik)

Textildruck – Techniken – Lexikon

Stick & Druck
Stick

Textilveredelung: Stick

Bestickungen sind eine der hochwertigsten und beständigsten Veredelungsarten. Hierbei wird das Motiv über moderne Stickmaschinen auf das Textil gebracht.
 Die Veredelung mit Stick eignet sich für kleine und große Auflagen.
 Besonders Variationen aus Logo oder Schriftzüge sind bereits bei kleinen Auflagen eine hochwertige Alternative zum Textildruck, ganz gleich ob als Patch zum aufbügeln, ein Patch zum aufnähen, ein Patch mit Klettverschluss oder als Direktstick auf Textilien wie z.B. Poloshirts, Caps oder Frottierware.

Siebdruck

Textildruck-Verfahren: Siebdruck

Den direkten Siebdruck wird in der Regel für die Serienproduktion von 100 bis zehntausend Stück verwendet.


Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. Das Motiv entsteht dadurch, dass das Sieb nur an bestimmten Stellen Farbe hin durchlässt. Hierzu muss das Sieb zuvor durch bestimmte Verfahren so behandelt werden, dass es an den gewünschten Stellen für die Farbe durchlässig bzw. undurchlässig wird.Anhand der Datei des gewünschten Motivs, die als Vorlage dient, muss pro Druckfarbe ein separates Sieb erzeugt werden.

Bei einem 4-Farbdruck werden daher 4 separate Siebe benötigt.

Thermotransferdruck, Flex- & Digiflex

Textildruck-Verfahren: Thermotransferdruck

Der Thermotransferdruck wird für feine Drucke auf strukturierten und auch auf problematischen Textilmaterialien verwendet. Seine Zeichnungsfähigkeit ist aufgrund des Druckes auf Übertragungspapier etwas besser als beim direkten Siebdruck. Allerdings ist die Lebensdauer ein wenig geringer und der Preis im Gegenteil höher.


Die geschnittene Thermotransfergrafik ist für kleine Stückaufträge geeignet. Häufig wird sie zur Textilnummerierung verwendet.

Flexdruck & Digiflex

Ähnlich wie beim Flockdruck ist dieses Verfahren ein Transferverfahren. Die Flexfolie kann
glatt, matt oder auch glänzende sein und wird nach dem Schneidevorgang manuell entlöst.
Auf der Trägerfolie bleibt Ihr Motiv. Anschließend wird das Motiv auf den Textilträger übertragen.

 

Sublimationsdruck

Textildruck-Verfahren: Sublimationsdruck

Im Bereich der Sportbekleidung findet der Sublimationsdruck großen Anklang – und das zurecht. Aufgrund der Technik lassen sich nicht nur brillante Farbergebnisse erzielen, sie ermöglicht auch die Umsetzung jeglicher Motive.

Es gilt jedoch einige Dinge zu beachten. Das zu bedruckende Material muss auf jeden Fall aus einer Kunstfaser bestehen. Mindestens jedoch aus 75 % Polyester. Je höher der Polyesteranteil, desto satter sind die Farben.

Weiße Materialien liefern das bestmögliche Druckergebnis, die Bedruckungen auf farbigen Kunststoffmaterialien sind allerdings auch möglich können jedoch zu farblichen Abweichungen führen.

Flockdruck

Textildruck-Verfahren: Beflockung

Durch die Beflockung (Flockfoliendruck) entstehen sehr beständige Drucke, Plüsch, der an PAD-Fasern erinnert, daher werden sie häufig für Arbeitsbekleidung oder Teppiche verwendet.


Digitaldruck

Textildruck-Verfahren: Digitaldruck

Der Digitaldruck fand zuerst bei der Stückproduktion Anwendung. In jüngster Zeit wächst jedoch ihre Beliebtheit auch bei größeren Serien, wenn eine hohe (digitale) Auflösung des Vollfarbdesigns verlangt wird.

3-D Druck

Textildruck-Verfahren: 3-D Druck

Der 3-D Druck fühlt sich gummiert an, ist flexibel und leicht dehnungsfähig. Das ca. 0,1 mm dünne Material besitzt eine glatte, leicht schimmernde Oberfläche. Mit diesen 3-D Druck lassen sich tollen Effekte erzielen.

Puff Druck

Textildruck-Verfahren: Puff Druck

Durch einen PUFF DRUCK wird das Motiv tatsächlich dreidimensional, indem die Druckschicht ein Volumen auf der Textilschicht bildet. Der Druckeffekt PUFF macht den Textildruck noch einzigartiger.

Kontaktieren Sie uns

Gerne beraten wir Sie auch über die Möglichkeiten der Druckarten!

E-Mail